Zum „Geisterrad / Ghost-Bike

„Geisterrad“

Anlässlich seines 32. Geburtstages wurde für Bernd Seiffert am Tatort in Mönchengladbach ein „Geisterrad“ aufgestellt. Es ist das erste in Mönchengladbach und ein Mahnmal.

1220531853

(Foto Rheinische Post)

Ein Bruder von Bernd Seiffert kam auf die Idee mit dem Geisterfahrrad. „Das Rad wurde freundlicherweise von einem ADFC-Mitglied aus Mönchengladbach zur Verfügung gestellt“, sagt er. Und: „Ich lebe mittlerweile in Köln, und hier stehen bereits einige Geisterräder, weil es leider einige tödliche Unfälle mit Radfahrern gab. Ich finde, die weiß gestrichenen Räder sind ein Mahnmal, das auffällt und beeindruckt.“

Die Idee der Geisterräder oder Ghost Bikes stammt aus den USA. Dort wurden die ersten weiß gestrichenen Fahrräder im Jahre 2002 aufgestellt, um der getöteten Radfahrer zu gedenken und die Autofahrer zu ermahnen, auf die schwächeren Verkehrsteilnehmer zu achten. Seit ein paar Jahren gibt es auch in einigen Städten Deutschlands Geisterräder.

„Das Aufstellen des Rades an der Gladbacher Straße wurde freundlicherweise vom Ordnungsamt Mönchengladbach erlaubt“, sagt der Bruder von Bernd Seiffert, „ich finde, das ist eine gute Stelle, weil dort viele Rad- und Autofahrer unterwegs sind.“

DSC_7513

(Foto Theo Titz)

Übrigens begrüßt auch die Polizei die Geisterrad-Aktion. So gab es bisher 71 Fahrradunfälle in 2015 in Mönchengladbach. Das zeigt wie dringend etwas getan werden muss.

„Die Polizei findet es sinnvoll. Generell sind Wegekreuze, oder eben auch so ein Geisterrad gut dafür, um Autofahrer kurz zum Nachdenken zu bringen, heißt es. In unserer Nachbarstadt Krefeld ist dieses Konzept bereits aufgegangen. 2009 wurden bis zu 6 solche Räder als Symbole aufgestellt. Unfälle hat es in der Zeit in den Bereichen nicht gegeben. Die Reaktionen waren fast durchweg positiv, so die Polizei. Andere Städte hätten die Idee übernommen. In Mönchengladbach gibt es das erste, hier Geisterrad genannte, Fahrrad an der Gladbacher Straße. Es erinnert an einen tödlichen Unfall mit einem Radfahrer. Initiator ist hier der ADFC. „

Advertisements